Aktuell

Die GEDOK Brandenburg schließt zur Eindämmung der pandemie bis auf weiteres das GEDOK-Haus.

Die nächste Ausstellung
"ACHTUNG: AUFNAHME!Neue Künstlerinnen der Gedok-Brandenburg 2020"
Mit Arbeiten von Antje Bräuer, Adelheid Fuss, Barbara Illmer, KaTrin Kamrau, Marion Stille ist für den 30. August geplant.

AUSSTELLUNGSIMPRESSIONEN aus
"ÜBER-LEBEN: FrauEnbilder gestern - heute - morgen"
HIER im Videorundgang.

eute - morgen

hier als Videorundgang sehen.

 

2020 - ÜBER-LEBEN: Frauen für die zukunft

Im Ida-Dehmel-Jahr der GEDOK Brandenburg finden viele unterschiedliche thematische Programmpunkte statt mit Ausstellungen, Literatur, Mitmachformaten, Musik und Literatur.

Blättern Sie rein in unsere Angebote!

 

 

auch 2020 wird Vorraussichtlich im August wieder der Brandenburgische kunstpreis verliehen.

Hier ein Rückblick 2019:

Am 23. Juni wurde im Schloss Neuhardenberg der Brandenburger Kunstpreis 2019 vergeben: Die GEDOK-Künstlerinnen Elli Graetz (Grafik) wurde für ihren Siebdruck „die Frauen und …“ ausgezeichnet; in der Kategorie Plastik konnte Liz Mields-Kratochwil aus Berlin-Blankenfelde mit ihrem Werk „Flügelschlag der blauen Stunde“ überzeugen.

Der in Woltersdorf lebende Maler Stephane Leonard hat mit seiner Arbeit „Ich sehe nicht, was du nicht siehst“ in diesem Jahr den Brandenburgischen Kunstpreis  in der Kategorie Malerei gewonnen und in der Kategorie Fotografie erhält der Potsdamer Frank Gaudlitz den Preis für seine Fotoserie „Russian Times 1988-2018“. Die Multimediakünstlerin Cécile Weselowski erhielt den Nachwuchsförderpreis; den Ehrenpreis für ihr Lebenswerk erhielt die im Oderbruch lebenden Christiane Wartenberg (ehemaliges Mitglied der GEDOK Brandenburg).

Der Kunstpreis wird von der "Märkischen Oderzeitung" und der Stiftung Schloss Neuhardenberg verliehen. Laudatoren waren u.a. der Juryvorsitzender Frank Mangelsdorf, Brandenburgs Ministerpräsident Dr. Dietmar Woidke, Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kultur, Dr. Martina Münch, DSGV-Präsident Helmut Schleweis und Dr. Heike Kramer von der Stiftung Neuhardenberg. Der Potsdamer Künstler Mikos Meininger schuf die Bronzefigur der diesjährigen Preisträgerfigur. Die musikalische Begleitung des Festaktes hatte Søren Gundermann mit “Vier Reisestücke für Gitarre solo“.

Weiterführende Informationen und Filmportraits der MOZ:

Video zum Kunstpreis 2019

Video über Liz Mields-Kratochwil (Plastik)

Video über Elli Graetz (Grafik)

Video über Christiane Wartenberg (Ehrenpreis)

Video über Cécile Weselowski (Nachwuchspreis)

Video über Stephane Leonard (Malerei)

Video über Frank Gaudlitz (Fotografie)

 

Ausstellung bis 1. September, Di–So 10–18 Uhr, Schloss Neuhardenberg
mit Arbeiten von rund 70 Brandenburger Künstler*innen, darunter die GEDOK Künstlerinnen Christine Düwel, Eva Paul, Cornelia Schlemmer, Gisela Eichardt, Sonja Eschefeld u.a.


Impressionen hierzu finden Sie auf unserer Facebook Seite.

 

Hier anmelden zum Newsletter der GEDOK Brandenburg!